Informationen zu: Ulkus/ Hornhautgeschwür bei meiner Katze “Wild Thing”

Mein „Wildes Ding“ hatte sich am Auge verletzt … keine große Sache, allerdings wurde eine große Sache daraus … nämlich ein sogenannter Ulkus. Ein Geschwür auf der Hornhaut. Ich habe mich entschlossen das hier zu posten, um anderen Mut zu machen und sie dazu zu bewegen solche Hornhautveränderungen auf jeden Fall schnell behandeln zu lassen.
Anfangs bekam meine Katze ein Antibiotikum. Doch trotz Antibiotikagabe verbesserte sich das Auge von „Wildes“ nicht … es bildeten sich plötzlich eine Art weiße Gerinnsel , das Auge schien milchig . Meine Ärztin schickte mich zum Augenspezialisten. Bild Nr.1 zeigt das Auge wie es dann dort vorgestellt wurde.

„Wildes“ mußte operiert werden, der Ulkus sollte abgeschliffen werden. Ob ihre Sehfähigkeit wiederhergestellt werden könne war noch unklar. Zu diesem Zeitpunkt war auch unklar, ob das Auge überhaupt gerettet werden könne.
Der Arzt schliff die Hornhaut ab( mir wurde erklärt, daß sie aus mehreren Schichten bestünde) , rauhte dann das dritte Lid von innen an, damit es zu bluten begann und die Selbstheilungskräfte aktiviert würden und nähte das dritte Lid am oberen Lidrand fest, wobei dazwischen eine Art Plastikröhrchen war, damit die Lider nicht zusammenwachsen. ( Ich hoffe ich gebe es alles richtig wieder)
Bild Nr. 2 zeigt meine Katze nach der OP.

Sie mußte nun 3 Wochen einen Kragen tragen und bekam anfangs AB per Tablette und Salbe, nach 10 Tagen nur noch per Salbe.
Sie war so tapfer und machte alles ganz lieb mit.
Nach drei Wochen wurde das Auge wieder geöffnet um nachzusehen was sich verändert hatte und ob die gleiche Behandlung noch einmal gemacht werden müsse.
Bild Nr. 3 ist meine Katze nach der Öffnung des Auges.

Ich traute meinen Augen kaum. Das Auge war wieder ein Auge. Lediglich ein zarter Schleier war noch zu sehen.
Sie trug weitere 3 Wochen den Kragen und bekam weiterhin Salbe.
Nach Ablauf dieser Zeit und einer weiteren Kontrolle konnte der Kragen ab und die Antibiose eingestellt werden.
Bild Nr. 4 zeigt mein „Wildes Ding“ ein paar Wochen nach Abschluß der Behandlung.
Nicht einmal mehr der Schleier ist geblieben.

Ihr Auge ist wieder wie früher und sie hat ihre volle Sehkraft. Es ist, also ob nie etwas gewesen wäre. Ich bin so froh und dem Arzt so dankbar.